Bürgersprechstunde

Die nächste Bürgersprechstunde unserer Ratsmitglieder ist am 05. Dezember 2016 zwischen 17:30 Uhr und 18:30 Uhr.

Sie findet statt im Fraktionszimmer der CDU im Rathaus.

Sven Paessens und  Tim Michalak

beantworten Ihnen dann  Ihre Fragen und nehmen Ihre Anregungen entgegen.

 


 

CDU erleichtert

Aus für das geplante Krematorium

Die Xantener CDU zeigt sich sehr zufrieden mit dem plötzlichen Ende der Planung für ein Krematorium im Birtener Gewerbegebiet. In der Novembersitzung des Hauptausschusses hatten CDU-Vertreter noch vergeblich an die Mehrheit der Ratsvertreter appelliert, den Verkauf des Grundstückes für dieses Projekt abzulehnen. Erst nach einer neuen rechtlichen Stellungnahme des Projektes durch die Stadtverwaltung fand sich im jüngsten Hauptausschuss die erhoffte Mehrheit gegen das Krematorium. CDU-Chef Rainer Groß begrüßte den Beschluss: „Das Krematorium war von Anfang an falsch! Ich bin sehr froh, dass es vom Tisch ist.“, und bedankte sich besonders beim Birtener CDU-Ortsverbandsvorsitzenden Thomas Janßen für dessen hartnäckigen Einsatz. Erleichtert hoffen Xantens Christdemokraten, dass nun alle Bürgerinnen und Bürger in Birten und Umgebung sorgenfrei die Adventszeit genießen können.

 Rainer Groß, Tanko Scholten - für den CDU-Stadtverband Xanten


 

Stellungnahme zum Krematorium in Birten

Die CDU Xanten hat sich mit großer Mehrheit gegen den Verkauf des Grundstücks in Birten ausgesprochen. Das entspricht dem Diskussionsergebnis der CDU-Fraktion. Daher haben unsere 9 Ratsmitglieder im Hauptausschuss am 17. November auch mehrheitlich so abgestimmt!

Unsere Gründe sind im Wesentlichen:

-  Auch unsere Verstorbenen sollen pietätvoll und würdig bestattet werden!

-  Eine rein mechanische Verbrennungsanlage für 3.000 bis 6.000 Leichen pro Jahr   in einem Gewerbegebiet entspricht nicht unserer Vorstellung von einem würdevollen Umgang mit toten Menschen.

-  Die Verbrennung in einem Gewerbegebiet neben Gemüsehandel, Hotel und Müllentsorgung empfinden wir als nicht angemessen.

-  Die Interessen der bereits vorhandenen Gewerbetreibenden und der Bürger in Birten wurden nicht ausreichend berücksichtigt.

-  Eine Information der Bürger und Anlieger über dieses Projekt fand nicht statt. Der aktuelle Planungsstand wurde zurückgehalten, sonst wäre der Bezirksausschuss in Birten informiert worden.

- Wir bedauern die Verunsicherung und Sorgen der betroffenen Bürger.

- Ein Krematorium passt nicht zum Image eines Luftkurortes.

Da das Gewerbegebiet in Birten schon seit 12 Jahren baurechtlich so ausgewiesen ist, dass auch der Betrieb eines Krematoriums möglich ist, musste die Entscheidung über eine Ansiedlung nicht vom Rat entschieden werden. Es ist ein „Geschäft der laufenden Verwaltung“ und konnte ohne Einbeziehung des Rates von der Verwaltung umgesetzt werden. Der Hauptausschuss und damit die Ratsvertreter wurden erst nach der Versammlung der Bürgerbewegung Birten vom Bürgermeister zu einer Abstimmung des Grundstücksverkaufs hinzugezogen.

Bereits am 11. November hatte die CDU-Fraktion eine Pressemitteilung herausgegeben, die unsere Positionen deutlich gemacht hat.

Wir sind und bleiben dagegen.

CDU-Stadtverband Xanten


 

70 Jahre CDU Xanten


 

Fraktion vor Ort

Neubaugebiet Landwehr am 23.05.2016


Vorbereitungen für die Rosenaktion

zum Muttertag 2016

auf dem Weinfest in Xanten


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit heute, den 15.05.2015, ist freies WLan in Xanten möglich

Auf Anregung der CDU-Fraktion wurden die Möglichkeiten für ein freies WLan in Xanten Stadtmitte geprüft. Zusammen mit "Freifunk-Rheinland e. V." konnte das Projekt umgesetzt werden. Gesponsert wird das Vorhaben von der Volksbank Niederrhein, deren Vertreter, die Herren Guido Lohmann und Kurt Kröll, heute beim Freischalten des WLans anwesend waren.

 

Thomas Görtz, Pankraz Gasseling, Kurt Kröll, Guido Lhmann (v.l.n.r.)